EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Kulturerbe

Verwaltungssitz der Landsgüter des Fürsten Hohenlohe in Koszęcin


Koszęcin ist einer der Orte, der zwar in einer malerischen, aber von Touristen weniger besuchten Region der Woiwodschaft Schlesien liegt. Die hiesige Försterei kann sich einiger Schutzgebiete rühmen, unter denen es Naturschurzgebiete und einen Landschaftsschutzpark gibt. Besonders stolz kann die Försterei auf ihren Sitz sein. Es ist ein klassizistisches Gutshaus aus dem frühen 19. Jahrhundert. Es wurde gebaut, um als Verwaltungssitz der Landsgüter des Fürsten Hohenlohe zu dienen

Standort
Straße Sobieskiego 1
42-286 Koszęcin
Koszęcin
Region Lublinitz-Klobutzko
auf dem Land
Kontakt
: 343 524 525
Allgemeine Informationen
: architektonische Sehenswürdigkeiten, Burgen/Schlösser/Gutshöfe
Preise und Service
: freier Eintritt
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr
: Im Gebäude befindet sich eine öffentliche Institution

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Attraktionen
Strecken
Galerien
Pliki dźwiękowe
0646
/Media/Default\.MainStorage/Poi/fk2m3l3q.bwt\0646.mp3

In der Nähe
Koszęcin
Das Tanz- und Gesangensemble „Śląsk” hat innerhalb von 60 Jahren seiner Tätigkeit nicht nur in Polen, sondern auch im Ausland Annerkennung gewonnen. Das Ensemble präsentiert „das kulturelle Reichtum von Schlesien im Vergleich zum Kulturerbe von anderen Regionen des Landes“. Im 21. Jahrhundert hat das Ensemble auch das Schlesische Zentrum für Regionale Bildung gegründet. Dieses Projekt umfasst nicht nur die Renovierung des prachtvollen Palasts in Koszęcin, des Sitzes des Ensembles, sondern auch die „Verbreitung des Kulturerbes “- insbesondere von Schlesien- unter Erwachsenen, Kindern und jungen Leuten
Koszęcin
Der Palast in Koszęcin, nicht weit von Lubliniec( (Lublinitz vs Loben) entfernt, ist allgemein als Sitz des populären Stanisław Hadyna Tanz-und Gesangensembles „Schlesien“ bekannt. Das erste Residenzobjekt wurde hier bereits im 16. Jahrhundert gebaut. Der hiesige, prächtige Palast im klassizistischen Stil wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts von dem damaligen Besitzer des Landguts in Koszęcin- dem Fürsten Adolf zu Hohenlohe Ingelfingen errichtet. Der Palast ist von einem ausgedehnten Park mit seltenen Bäumen und Sträuchern umgeben
Koszęcin
Alle Fans des Tanz- und Gesangsensembles „Śląsk“ patr. Stanisław Hadyna sollten seinen Sitz in Koszęcin, nicht weit von Lubliniec besuchen. In diesem kleinen Ort steht ein schöner, klassizistischer Palast (der erwähnte Sitz des Ensembles), der von einem Park und anderen Gebäuden umgeben ist. In dem ehemaligen Gutshofgebäude gründete man das Adolf Dygacz Haus für Kreatives Schaffen, in dem auch die Kammer der Tradition untergebracht ist. Sie präsentiert allerdings nicht nur die mit der Tätigkeit des Ensembles verbundenen Denkwürdigkeiten, sondern auch regionale Attraktionen
Koszęcin
Jan Myrcik ist ein Mensch-Institution: Kenner und Liebhaber von Schlesien (insbesondere von Koszęcin und der Umgebung), Lehrer, Kulturaktivist, Historiker, Autor von zahlreichen Büchern und Presseartikeln und schließlich der Veranstalter (seit 2001) des Zentrums für Ausbildung und Regionale Kultur „U Myrcika“. Im Zentrum, das auf dem privaten Grundstück dieses leidenschaftlichen Menschen eingerichtet ist, kann man die Schlesische Regionale Kammer aus dem 19. Jahrhundert, eine Galerie von Trachten und viele Exponate, die mit der Geschichte dieses Teils Schlesiens verbunden sind, sehen.
Koszęcin
Das Dorf Koszęcin liegt im Landkreis Lubliniec (Lublinitz vs Loben) und die hiesige Pfarrei gehört zu der Gleiwitzer Diözese. Die Dreifaltigkeit – Pfarrkirche ist ein Bauwerk aus dem 18. Jahrhundert, das an der Stelle einer ehemaligen Kirche errichtet wurde. Das ausgerichtete Gebäude wurde auf einer Blockkonstruktion gebaut, auf einem Stein-und Ziegelfundament. Das Objekt liegt innerhalb der Route der Hölzernen Architektur der Woiwodschaft Schlesien.
Mehr anzeigen
Adlerhorst-Route
Częstochowa
Das Sanktuarium der Heiligen Jungfrau Maria in Jasna Góra ist das zahlreich besuchte polnische Sanktuarium ,,Maria“ und ... Mehr>>
Olsztyn
Ruiny zamku w Olsztynie koło Częstochowy należą do najlepiej rozpoznawalnych warowni jurajskich. Cylindryczna, wysoka na... Mehr>>
Olsztyn
Die Burgruinen in Olsztyn in der Nähe von Częstochowa (Tschenstochau) gehören zu den bekanntesten Festungen des polnisc... Mehr>>
„Ostrężnik” jest leśnym rezerwatem przyrody, położonym w gminie Janów, kilka kilometrów na południe od Złotego Potoku. W... Mehr>>
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Tarnowskie Góry
Restauracja Hotel Opera to dobra kuchnia i profesjonalna obsługa. Restauracja gwarantuje produkty najwyższej jakości, pr... Mehr>>
Zbrosławice
Das italienische Wort Collin bedeutet Hügel, und das Restaurant befindet sich unter dem Hügel in Zbrosławice. Hier wurde... Mehr>>
Częstochowa
Das zweietagige Restaurant lockt mit selbst hergestelltem Bier und außergewöhnlicher Küche mit bereits kultig gewordenen... Mehr>>
Częstochowa
Der Beginn des Restaurantbetriebs Gasthaus Złoty Garniec ist 2013. Die Restaurantbesitzer konzentrierten sich von Anfang... Mehr>>
Wetter
Max:
Min:
Mehr>>